neue Wege….

„Sei dankbar für jedermann, der Dir auf deinem Weg begegnet. Es sind deine Lotsen. „

Hallo ihr Lieben,

Im Oktober 2015 verbrachte ich eine wundervolle intensive Zeit bei Yoga Vidya im Westerwald.
Ein toller Ort, mitten im Wald, ganz ohne Handy, Nachrichten, Trubel,….. nur angenehme Leute und viel Zeit und Ruhe, wo ich mich mit mir und meinen Inneren auseinander setzen konnte. In der Zeit habe ich meine Ausbildung zur Entspannungskursleiterin absolviert. Diese Zeit hat mich sehr gestärkt, mein Selbstbewusstsein, mein Denken und Handeln in andere Bahnen zu lenken und frei zu sein von materiellen Dingen.

Unter anderem habe ich auch Tobias kennengelernt. Er hat dort seinen ersten Satsang gehalten und es war so wundervoll ihm und seinen Worten zu lauschen. Er sang damals „ the river is flowing“ und es war wie ein Hauch von Magie für mich…. Plötzlich begann wirklich alles zu fließen.

Seine Geschichte berührte mich sehr, denn Tobias hat eine Sehkraft von unter einem Prozent.
Oft lasse ich mich online von seinen Meditationen anleiten und lausche seinen Mantras,
Gestern habe ich seinen Newsletter erhalten und der hat mich wirklich zu Tränen gerührt, Tränen der Freude und des Glücks und der Berührung , dass man trotz einer „Behinderung“ so viel bewirken kann, für sich selbst und für andere. Durch das Innere kann so viel Liebe und Wärme nach außen gestrahlt werden und dabei können so viele Menschen erreicht und berührt werden.

Tobias rief die Idee des „Blind Yoga“ ins Leben und bietet nun Seminare und Wochenenden an!
Dort können sehende und nicht gut sehende Menschen beim Yoga miteinander und voneinander lernen, alle unter gleichen Bedingungen.

Schaut doch mal auf seiner Website vorbei- vielleicht werdet ihr genauso inspiriert wie ich.

http://www.weberyoga.de

…und hier gibt es noch ein schönes Mantra

Ich danke ihm sehr für seine Herzenswärme und Offenheit und hoffe, dass es vielleicht irgendwann mal klappt, an einem seiner Seminare teilzunehmen oder ihn zu einem Seminar von mir einzuladen und meine Teilnehmer durch seine Klänge mit Licht und Liebe zu erfüllen.

Oft spüre ich auch am eigenen Körper oder in meinem eigenen Leben, dass man in ein „ Tief“ hineinfällt. Das können Krankheiten sein, Schicksalsschläge, Verletzungen,…. aber genau das sind die Erfahrungen, von denen wir lernen können, die uns weiterbringen im Leben, die uns evtl die Blickrichtung ändern lassen und wir dadurch einen anderen, einen besseren Weg einschlagen können und somit auch auf neue Menschen treffen, die auch wieder eine Botschaft für uns bereit halten aus der wir lernen und uns weiterentwickeln können.
Darum ging es auch in der letzten Kursstunde ….

„ Jedes Problem trägt ein Geschenk für Dich in seinen Händen. „ Richard Bach